Search Form
Subscribe via RSS Feed

Google AdWords wird um neue Funktion “Erweiterte Kampagnen” ergänzt

07/02/2013

Google verfeinert die Struktur von AdWords an die geänderten Nutzungsgewohnheiten und macht AdWords fit für die Nutzung auf verschiedenen Devices. Mit der Möglichkeit “erweiterte Kampagnen” im Originalkontext “enhanced Campaigns” lassen sich Kampagnen auf unterschiedliche Ziele hin optimieren.

Adwords Erweiterete KampagnenKampagnen können zukünftig nach Art des Empfangsgeräts, Tageszeit und Ort ausgespielt werden. Dies ist vor allem für mobile Werbung wichtig.

Ergänzung 23.5.13:

Mit der flexiblen Gebotsstrategie können erweiterte Kampagnen differenzierter ausgesteuert werden.

Eine Kampagne die eine App bewirbt, geht dann beispielsweise direkt auf den Link im iTunes, wenn sie mit dem geeigneten mobilen Device geöffnet wird.  Im Webbrowser  landet der Nutzer wie gehabt auf der eingestellten Landingpage. Google berichtet über “Erweiterte Kampagnen” im Google AdWords Blog.

Mobile Targeting

Mobile Targeting ist bislang über verschiedene Kampagnen auch realisierbar. Ich bin aber gespannt, wie diese neue Funktionalität in Deutschland umgesetzt wird. In den von mir betreuten Kampagnen liegt die Einstellungsoption für erweiterte Kampagnen aktuell noch nicht vor und soll im Juni ausgerollt werden.

Die negativen Aspekte dieser Veränderung bei AdWords stellt T3N dar. Denn die Auswahlmöglichkeiten werden eingeschränkt. Die Gerätekategorien “Desktop” und “Tablet” werden zusammengelegt. Damit entfällt das Targeting auf Tabletnutzer. Und auch das Betriebssystem wird zukünftig durch Google festgelegt.

Google Video zu Enhanced Campaigns

Linkliste erweiterte Kampagnen

Focus on mobile

Mobile Targeting bei Mashable

Cross Device Campaaigns bei Techcrunch

Google Revamps AdWords bei AdAge

AdWords für Multiscreen fit machen bei WuV

  • No Comments

Speak up:

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>