Von der Suche zum Empfehlungsmarketing

27/01/2010

Seit langem zeichnet sich ein neues Thema am Horizont ab: Social is the next Search! Mit der Zunahme der Nutzung von sozialen Netzwerken bzw. der mittlerweilen breiten Akzeptanz bei einem großen Teil der Internet Nutzerschaft liegt es auf der Hand, dass sich das Thema Suche vom pull zum push und damit hin zu einem echten Empfehlungsmarketing verändern wird.

Seit einiger Zeit propagiere ich die These, dass Googles Zenit als d i e Suchmaschine überschritten ist. Suche als solche wird im Web immer relevant bleiben. Doch die Art und Weise wie gesucht bzw. gefunden werden, verändert sich.
Heute habe ich ein Informationsbedürfnis und gebe entsprechende Suchworte in den Suchschlitz bei Google ein.

Wie geht die Entwicklung weiter?

Mit dem Anwachsen der Schar meiner digitalen Freunde in unterschiedlichen Netzwerken nimmt hier die Repräsentanz der Abdeckung von Themen zu, über die ich gerne informiert werden möchte.
Das wird dazu führen, dass ich auf diesem Wege Informationen mich betreffender Themen von hoher Relevanz erhalte. Wieso? Die Informationen zu beruflichen Themen, Hobbies, Vorlieben stammen von Menschen, die ich hier mal als meine digitalen Freunde bezeichne. Der kleinste Nenner auf dem diese Freundschaft beruht, ist, dass wir zumindest zu einem Teil  unsere thematische Vorlieben teilen.
Entsprechend dem Aufbau der jeweiligen Netzwerke, erhalte ich somit im „push“ Informationen zu Themen, die mich triggern, bevor sich bei mir ein Suchbedürfnis herauskristallisiert, dem ich mittels „pull“ mit einer Abfrage in einer Suchmaschine nachgehe. Dadurch wird allen Suchmaschinen – nicht nur Google sondern – auch Verzeichnissen nachhaltig Traffic – oder werblich ausgedrückt – zu vermarktende Reichweite entzogen.

Eric Swayne beschreibt nun in seinem Beitrag „‚Friendsourcing‘: Search Gone Social“ zum gleichen Thema ausgehend von seiner persönlichen Erfahrung die Implikationen, die diese Entwicklung fürs Marketing hat und propagiert die Aufnahme dieser Sichtweise in den Marketingmix.

„Many brands have recognized that their impact in social media is both powerful and tangible, but now that impact will easily spill over into other channels. „Social“ isn’t just a silo in your channel mix anymore, and the lines will be increasingly blurred with mass media, CRM, SEO/SEM or other channels.“

Was die Entwicklung in diesem Jahr angeht, halte ich dies für ein Thema, das auf jeden Fall weitere Beobachtung verdient.
Vor allem wenn man die Diskussionen auf der DLD-Conference verfolgt, kann ich die Meinung nicht teilen, dass der Erfolg von Facebook n i c h t den Erfolg der B2B Netzwerke wie LinkedIn und XING bedroht.

Wie eMarketer recherchiert hat, ist die Entwicklung von Applikationen für Soziale Netzwerke das Schwerpunktthema von Marketingmanagern in 2010.

eMarketer_social_media_2010_topthema

Social is the next Search

Mehr zu dem Thema wie SEO und SEM generierter Traffic zukünftig durch Social Media Maßnahmen ergänzt werden kann verspricht ein Webinar von Gigya am 4.3.2010 20 Uhr MEZ. Alles wissenswerte beim Klick.

  • No Comments

Speak up:

You must be logged in to post a comment.