Kategorie-Archiv: News

11 Praktische Tipps zur Lead Generierung durch Content Marketing

Die wichtigsten Aspekte beim Content Marketing fasst Purechat.com in einer Infografik zusammen.

Mittlerweile ist es eine Binsenweisheit, dass man Content Markeeting mit einer zielgerichteten Strategie betreiben soll. Falls nicht, kann man es gleich wieder lassen.

Mein Erfahrungsbericht zur Umsetzung einer inhalte getriebenen Strategie für Inbound Marketing ist in diesem Zusammenhang vielleicht auch interessant: „Mit Content Marketing die Reichweite und Sichtbarkeit eines Brands stark steigern„.

Weiterlesen

Worauf es 2015 im Contentmarketing ankommt

Content is King. Und das immer noch. Inhalte sind nicht nur eine der effektivsten Taktiken wenn es um SEO geht. Organisches Ranking spart Media-Ausgaben.

Neben der inhaltlichen Vielfalt was die Content-Kategorien (Blogbeiträge, Videos oder Infografiken) angeht, ist das Cross-Channel-Posting von Inhalten auf vielfältigen und zur Marke passenden Kanälen – ein wichtiger Faktor für erfolgreiches digitales Marketing. Doch wie komme ich am besten auf die erste Ergebnis-Seite bei Google? Weiterlesen

Kataloge im Internet – wankt die letzte Bastion der Verlage?

Es war ja wirklich nur eine Frage der Zeit bis die letzte Cashcow der deutschen Zeitungsverlage ins Wanken gerät. Wo bislang die Erlöse aus dem lukrativen Beilagengeschäft sprudelten, treten nun auch digitale Lösungen an.

Meinprospekt.de bietet nun im Web und per iPhone Applikation alle lokalen Beilagen digital an. Vor einigen Jahren probierten wir bei der WAZ mit einer Kataloglösung fürs Internet die  großen Beilagenkunden und Umsatzbringer des Hauses fürs Internet zu gewinnen.  Mit mäßigem Erfolg. Mittlerweile arbeitet die WAZ mit Kaufda zusammen.

Grundsätzlich kann ich zwischen beiden Lösungen keine großen Unterschied erkennen. Die Benutzbarkeit ist immer noch genauso steif wie in der Anfangsphase.  Aber gerade iPhone und iPad machen – wobei letzteres ja im Frühjahr noch als Heilsbringer der Zeitungsverlage angesehen wurde – die Kataloge mobil.

Zu Meinprospekt gibt es aktuell mehr als 2000 Bewertungen im iTunes Store und die App war zuletzt in den Top10 vertreten.

Eine Katalog App ist zwar was anderes als die Beilagen auf der Toilette zu lesen, hat aber einen ähnlich hohen Nutzwert.
Fisch kann man zwar nicht mehr drin einwicklen, aber ich habe die Kataloge immer dabei und wenn das Internet der kurzen Wege in den nächsten Jahren an Relevanz zunimmt, wird mir mein Smartphone schon intelligent signalisieren, dass passend zu dem letztlich angeschauten Katalog ein passendes Angebot winkt.

Google macht jetzt PuSH

Mit PubSubHubbub will Google das Web in Echtzeit durchsuchbar machen. Dabei werden die technischen Grundprinzipen des Web auf den Kopf gestellt.

Das Pull-Prinzip besagt, dass Anfragen an einen Server gestellt werden und Inhalte dann an den Client – auf den Rechner des Nutzers – ausgeliefert werden.

Dabei gilt das 1:N-Prinzip, dass ein Server viele Client-Rechner bedient.

PubSubHubbub löst nun das Pull-Prinzip durch einen Push ab. Und das Prinzip e“in Server bedient viele Empfänger-Rechner“ wird abgelöst durch ein N bedient N Prinzip.

Was PubSubHubbub wirklich ist, erklärt das untenstehende Video von Google:

ende

Gestiegene Relevanz von Social Media in b2b

Social Media Marketing – Im Internet entstehen gänzlich neue Formen der Kundenkommunikation, die mit den bisherigen Regeln total brechen. LinkedIn, XING und Facebook sind die relevantesten Social Media Dienste in der B2B Kommunikation.

Neue Ansätze um mit Menschen zu kommunizieren sind das Schreiben von Blogbeiträgen, Informationen mit Twittern versenden oder auch nur zu konsumieren und natürlich die Teilnahme an XING, Facebook und VZ. Die Nennung von XING zeigt, dass ich hier über die neue Formen der Kommunikation mit Kunden spreche. Im Social Media Marketing gelten neue Regeln, die wenig mit der althergebrachten Art von Unternehmenskommunikation zu tun haben. Denn Ihre Marke, Produkte und Dienstleistungen spielen auch ohne Ihr dazutun eine Rolle im Internet und vor allem in sozialen Netzwerken. Weiterlesen